Sichere Geldanlage: Tagesgeldkonto

Tagesgeld hat in den vergangenen Jahren einen enorm hohen Bekanntheitsgrad erreicht. Verbrauchermagazinen empfehlen Tagesgeldkonten schon lange als ideale Anlageform für Jedermann. Doch wer bietet überhaupt Tagesgeld und was darf ich erwarten? Hier erhalten Sie den Überblick!

Das Ergebnis ist eine Marktübersicht in Form einer übersichtlichen Vergleichstabelle. Verschenken Sie nicht länger Geld mit einem Sparbuch, sondern nutzen wie viele Millionen anderer Sparer ein Tagesgeldkonto. Der Einstieg kostet nichts, dauert nicht lange und auch die Handhabung ist sehr einfach. Sie müssen sich nur für eines der Angebote entscheiden, darunter viele Testsieger, die seit Jahren für Qualität und Service stehen. Suchen Sie sich das beste Angebot jetzt aus!

Gemeinsamkeiten der getesteten Tagesgeldkonten:


- Hohe Rendite, sichere Geldanlage
- Hohe Flexibilität
- Tagesgeldkonto kostenfrei

- Keine Kontoführungsgebühren
- Kostenlose Kontoeröffnung und Kontoauflösung
- Kontowechsel jederzeit kostenfrei

 

Wie funktioniert der Tagesgeldvergleich?

Geben Sie einfach in den Tagesgeldrechner Ihre individuelle Anlagesumme und Laufzeit ein. So erhalten SieIhren individuellen Tagesgeld-Vergleich.

 

 

Der Online-Antrag

Sind die Würfel gefallen und entspricht eine unserer Empfehlungen – in erster Linie Angebote aus Deutschland, die 100prozentige Sicherheit garantieren – Ihren Vorstellungen von Tagesgeld, trennt Sie nur noch der Antrag von den Vorteilen dieser Anlageform. Die Kontoeröffnung erfolgt online. Der Antrag für das Tagesgeldkonto wird direkt am PC ausgefüllt. Die wichtigsten Daten, die abgefragt werden, sind Name, Geburtsdatum, Adresse und die Kontaktmöglichkeiten, also E-Mail und Telefon. Damit das Tagesgeldkonto genutzt werden kann, fragt die Bank auch nach einem Referenzkonto, auf das später das Guthaben übertragen werden kann. Zudem besteht die Möglichkeit, direkt einen Startbetrag zu nennen, der vom Referenzkonto abgebucht wird, und eine regelmäßige Sparrate zu vereinbaren. Ausgedruckt und mit Unterschrift versehen, werden die Papiere schließlich nach dem PostIdent-Verfahren an den Tagesgeldanbieter geschickt.

Ratgeber: Girokonto eröffnen >>  

Die Vorteile eines Tagesgeldkontos

Damit wäre der aufwändigste Part beim Tagesgeld bereits erledigt. Denn von da ab kann das Tagesgeldkonto wie ein Sparbuch genutzt werden. Möchte man Geld einzahlen, reicht eine Überweisung oder ein Abbuchungsauftrag vom Referenzkonto. Umgekehrt kann jederzeit auf das Guthaben zurückgegriffen werden. Bis auf die übliche Banklaufzeit müssen dabei keine Fristen eingehalten oder berücksichtigt werden. Das gibt ausreichend Flexibilität. Gleichzeitig sorgen die Zinsen für eine ansehnliche Rendite – und das bereits ab dem ersten Euro. Besonders belohnt werden dabei Neukunden. Sie profitieren bei den meisten Anbieter unserer Marktübersicht für durchschnittlich sechs Monate von einem höheren Zinssatz.

 

Das Tagesgeld - Hohe Zinsen bei gleicher Sicherheit

Besser geeignet ist Tagesgeld. Diese Anlage hat die Bundesrepublik in den vergangenen Jahren quasi überrollt. Nach leicht stockendem Anfang bietet inzwischen jede große Onlinebank ein Tagesgeldkonto. Es ist zwar nahezu identisch mit dem Sparbuch, bietet aber eine weitaus bessere Verzinsung – zwischen 1,00 und 4,00 Prozent p.a.

Die Idee dahinter ist simpel: Der Kunde eröffnet ein Tagesgeldkonto, kann nach Belieben Geld einzahlen und sein volles Guthaben jederzeit auf ein vorher festgelegtes Girokonto, das so genannte Referenzkonto, auszahlen lassen. Das Kapital wird ab dem ersten Euro verzinst. Wie hoch, hängt immer von den aktuellen Konditionen ab.

Viele Banken geben Garantien, dass der Zins, der bei der Eröffnung des Kontos galt, mindestens sechs Monate Bestand hat. Ansonsten bestimmt vornehmlich der Leitzins, wie sich die Tagesgeldzinsen entwickeln. Sie unterliegen wie Aktien und Fonds gewissen Schwankungen. Hinzu kommt natürlich der Konkurrenzdruck der Anbieter.

Kunden entscheiden sich verständlicherweise eher für Tagesgeld mit einem hohen Zinssatz als für eine Anlage, die nur wenig bietet.Von daher sind  Banken aus eigenem Interesse um möglichst gute und wirtschaftlich vertretbare Konditionen bemüht. Teilweise ziehen sie jedoch Grenzen und gewähren den Zins nur für eine Höchstsumme.

Nachteile ergeben sich beim Tagesgeld lediglich dann, wenn die Einlagensicherung anders als bei den deutschen Systemen nicht 100 Prozent des Kapitals umfasst. Darauf muss man bereits bei der Auswahl des Anbieters achten. Ansonsten gilt: Tagesgeldkonten sind uneingeschränkt zu empfehlen. Das belegen die Tipps der Verbraucherzentralen.

Tagesgeld ist flexibel, bedarf keiner Mindestsumme, ist damit auch bei kleineren Beträgen interessant, jederzeit verfügbar und wird gut verzinst. Achten Sie, wenn Sie eine hohe Summe anlegen möchten, auf die Höhe der Einlagensicherung. Diese haben wir für Sie in unserem Tagesgeld-Vergleich bei jedem Anbieter mit aufgenommen.


Gutschriften der Zinsen

Die Gutschrift der Zinsen erfolgt anders als beim Sparbuch nicht ausschließlich am Jahresende und damit nur einmal jährlich. Beim Tagesgeld lässt sich bei vielen Banken dank einer quartalsweisen oder monatlichen Verzinsung zudem noch der Zinseszinseffekt nutzen. Das heißt, auch die bereits gutgeschriebenen Zinserträge werden regelmäßig neu verzinst. Wie sich das Tagesgeld dadurch entwickelt, lässt sich jederzeit online überprüfen. Kunden- oder Kontonummer und PIN öffnen den Zugang zum Onlinebanking-Portal. Von hier aus lassen sich Auszahlungen und Abbuchungen vom Referenzkonto organisieren. Zudem stellen die Banken die Kontoauszüge online zur Verfügung.

Nun kann es passieren, dass sich die Konditionen für Tagesgeld im Laufe der Zeit deutlich ändern. Das Tagesgeldkonto, für das man sich entschieden hat, bietet dann vielleicht weniger als die Konkurrenz. Ärgern muss man sich darüber nicht, sondern einfach nur reagieren. Unsere Tagesgeld-Übersicht bietet immer die aktuellsten Konditionen. Wechseln Sie dann einfach den Anbieter und nutzen die Neukunden-Konditionen. Das ist jederzeit problemlos möglich. Das Guthaben wird dazu vom Tagesgeldkonto abgezogen und der Vertrag gekündigt. Dabei sollte man nicht vergessen, auch den Freistellungsauftrag zu kündigen, sofern er eingereicht wurde. Sobald das Geld auf dem Girokonto eingetroffen ist und die Kündigung bestätigt wurde, wird einfach ein neues Tagesgeldkonto beantragt. Geben Sie sich nicht mit wenig zufrieden, wenn Sie das Beste haben können.

Girokonten mit Tagesgeldkonto >>  


Unsere Testsieger 2017: ├╝ber 30 Girokonten vergleichen

DKB-Cash Girokonto

0,20% Zinsen auf┬┤s Tagesgeld
Kostenloses Girokonto und
    Kreditkarte auf Dauer kostenlos
Weltweit kostenlos Bargeld
Ohne Mindestgehaltseingang

Zum DKB-Cash Girokonto >>

DKB-Cash

Aktion: comdirect Girokonto

100,-Euro bei Online-Abschluss
Tagesgeld mit 0,01% Zinsen
Kostenloses Girokonto
Ohne Mindestgehaltseingang
Weltweit kostenlos Bargeld

Zum comdirect Girokonto >>

comdirect

ING-DiBa Girokonto

1,00% Zinsen auf┬┤s Tagesgeld
Kostenloses Girokonto
Kostenlos Bargeld in Europa
Kostenlose Kreditkarte
Ohne monatlichen Kontof├╝hrung

Zum ING-DiBa Girokonto >>

 

Aktion: VW Bank Girokonto

0,40% Zinsen auf┬┤s Tagesgeld
viele Direkt-Rabatte und Umsatz-
    bonus mit der VW VISA Card
+ 50,- Euro Bonus
Kostenloses Girokonto

Zum VW Bank Girokonto >>

Beste Sparbrief Bank - Volkswagen Bank

Bonus: netbank Girokonto

70,- Euro Bonus
0,02% Zinsen auf Tagesgeld
Ohne Mindestgeldeingang
Kostenlose MasterCard
kostenlos weltweit Bargeld

Zum netbank giroLoyal >>

netbank
 

Alles bei der Postbank:

0,20% Zinsen
Kostenlose Kontof├╝hrung
Kostenlos Bargeld
Kostenlose Postbank VISA Card
1 Cent/Liter Tank-Rabatt bei Shell

Zum Postbank Girokonto >>


Stand: 28.07.2017

Zum Girokonto-Rechner >> Lassen Sie sich die besten kostenlosen Konten anzeigen.

Ihre Vorteile bei uns

Kostenlose Girokonten
Mit einer attraktiven Verzinsung
Wahlweise mit Tagesgeldzinsen
Optional mit Kreditkarte
Kostenlose EC-/Maestro-Karte
Kostenlos wechseln
Ohne Kontoführungsgebühren

Zum Girokonto-Vergleich >>

Vorteile von Girokonten

Das Guthaben ist jederzeit verfügbar
Möglicher Dispositionskredit
Konto überziehbar
Bankgeschäfte, Lastschriften, Schecks
Geldabheben am Geldautomaten
Empfang von Gehalt, Rente, etc.
Überweisungen, Daueraufträge

Zum Girokonto-Vergleich >>